Passwort vergessen?
top
zurück
zurück

Newsletter

Jetzt noch anmelden:
Fortbildung Heilpraktiker*in für Physiotherapie:
60 UE für Nordrhein-Westfalen / Bayern / Hessen
: 05./06. April 2024 & 07./08. Juni 2024 & 21./22 Juni 2024

Das Anmeldeformular finden Sie unten im Download-Bereich

 


 

Online-Befragung unserer Mitglieder

Die Befragung unserer Mitglieder ist ein zentraler Bestandteil des empirischen Gutachtens zum Heilpraktikerwesen in Deutschland, das im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit, durchgeführt wird. Die Datenerhebung läuft noch bis zum 01. April 2024

 

Mit Hilfe dieser Befragung sollen umfassende Informationen zur sektoralen Heilpraktikererlaubnis im Bereich der Physiotherapie in Deutschland gesammelt werden. Dazu gehören insbesondere Aspekte der Ausbildung, Berufsausübung und Berufsstand, Einbindung in das Gesundheitswesen, Therapiemethoden sowie wirtschaftliche Faktoren.

 

Das Gutachten zielt darauf ab, ein detailliertes und objektives Bild des Heilpraktikerwesens in Deutschland zu erstellen. Im Mittelpunkt stehen dabei neben den sektoralen Heilpraktikerinnen und Heilpraktikern im Bereich der Physiotherapie auch Personen mit einer allgemeinen Heilpraktikererlaubnis und einer sektoralen Erlaubnis im Bereich der Psychotherapie.

 

 


 

Fortbildung Heilpraktiker*in Physiotherapie in BERLIN:
13. Juli 2024 -    --> Anmeldeformular


Fortbildung Heilpraktiker*in Physiotherapie in Neuwied:
05./06. April 2024 & 07./08. Juni 2024 -    --> Anmeldeformular


 Unsere HP-Gebührenliste wurde aktualisiert und ist über den Mitgliederbereich auf unserer Homepage abrufbar!


 

Telefonische Kinder-Krankschreibung möglich

 

Ab dem 18.12.2023 können Eltern, welche ihr krankes Kind zuhause betreuen müssen, die erforderliche Krankschreibung für den Bezug von Kinderkrankengeld ebenfalls telefonisch (ohne Praxisbesuch) beantragen. Die Bescheinigung soll laut GKV für maximal 5 Tage ausgestellt werden können - wenn das Kind dem Arzt oder der Ärztin bekannt ist und sie die telefonische Ausstellung als vertretbar ansehen. Infektionen im Wartezimmer sollen so vermieden werden.

 

 


 

Telefonische Krankschreibung zur Entlastung von Praxen und Versicherten seit dem 07.12.2023 wieder möglich!

Für eine Krankschreibung müssen Patientinnen und Patienten nun nicht mehr zwingend in die Arztpraxis kommen: Sofern keine Videosprechstunde möglich ist, kann nun auch nach telefonischer Anamnese eine Arbeitsunfähigkeit bescheinigt werden. Dabei gilt jedoch: Die Patientin oder der Patient muss in der jeweiligen Arztpraxis bereits bekannt sein. Zudem darf keine schwere Symptomatik vorliegen, denn in diesem Fall müsste die Erkrankung durch eine unmittelbare persönliche Untersuchung abgeklärt werden. Sind diese Voraussetzungen gegeben, kann die Ärztin oder der Arzt nach telefonischer Anamnese die Erstbescheinigung über eine Arbeitsunfähigkeit für bis zu 5 Kalendertage ausstellen.


 

Fortbildungen 2024

Im nächsten Jahr werden wir wieder verschiedene Fortbildungen anbieten, die Planungen hierzu sind in vollem Gange. Da wir selbstverständlich den Wünschen unserer Mitglieder nachkommen möchten, ist natürlich auch Ihre Mitarbeit gefragt!

  • Welche Fortbildungs-Themen wünschen Sie sich?
  • Diagnostik-Fortbildung: Welche Behandlungsbilder interessieren Sie?
  • In welchen Bereichen benötigen Sie unsere Unterstützung?
  • Sonstige Anregungen und Wünsche?

Bereits in Planung sind:
- Heilpraktiker*in auf dem Gebiet der Physiotherapie in Neuwied
- Diagnostik (Vertiefung: für Teilnehmer*innen, die schon einmal an einem Diagnostik-Lehrgang teilgenommen haben) in Neuwied
- Elektrotherapie (In-House-Schulungen)
- "Frage & Antwort" rund um das Thema HP-Physio in Berlin
- Heilpraktiker*in auf dem Gebiet der Physiotherapie (10 UE) in Berlin

Hinweis zu unseren Fortbildungen in Berlin:
Uns erreichen immer wieder Anfragen aus Berlin und Umgebung. Da unser Berufsverband in Neuwied (RLP) sitzt, haben wir bei Veranstaltungen dort natürlich auch einen erhöhten Kostenaufwand. Die Seminare können daher nur mit einer Mindestteilnehmerzahl von 15 durchgeführt werden, um eine Kostendeckung zu erreichen. Empfehlen Sie die für Sie relevanten Seminare also gerne an Freunde und Kolleg*innen weiter, damit diese auch stattfinden können. Grundsätzlich liegt uns bei allen Veranstaltungen die Unterstützung aller Physiotherapeut*innen am Herzen, damit die Fachkompetenz der Physiotherapeut*innen erweitert wird. 

Wir freuen uns über Ihr Feedback an info@physio-hp-verband.de


 

Aufforderung zur wirtschaftlichen Verordnungsweise im Heilmittelbereich

durch die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz an die Kassenärzte vom 31.07.2023

Für die reinen Physiotherapiepraxen, die eine Abrechnungserlaubnis nach § 124 SGB V mit den gesetzlichen Krankenkassen haben, wird es ab sofort bzw. im kommenden Jahr möglicherweise zu Verordnungseinbußen kommen.
Die Physio-HP-Praxen sind davon nicht betroffen. Physio-HPs üben die Heilkunde auf dem Gebiet der Physiotherapie aus und sind von den gesetzlichen Krankenkassen und den verordnenden Ärzten unabhängig.

...mehr dazu im Mitgliederbereich

 

 


Fortbildung Heilpraktiker*in auf dem Gebiet der Physiotherapie 

 

Neuer Fortbildungstermin in Neuwied!
Das Seminar mit 40 Unterrichtseinheiten findet am 13./14. Oktober 2023 & 24./25. November 2023statt - 10 Unterrichtseinheiten (Berufs-, Rechts- und Gesetzeskunde) am 25. November 2023. Sollten Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns (gerne per Email oder vormittags telefonisch).

 

 


 

Ende der Kostenerstattung präventiver Coronavirus-Tests

Ab dem 01. März 2023 werden die Kosten präventiver Coronavirus-Test der Mitarbeiter*innen in Physiotherapiepraxen nicht mehr durch den Bund erstattet. Eine Abrechnung ist nur noch für bis zum 28. Februar 2023 durchgeführte Tests über die Kassenärztliche Vereinigung möglich. Bitte beachten Sie die Abrechnungs- und Aufbewahrungsfristen...mehr dazu im Mitgliederbereich


Pflicht zur Arbeitszeiterfassung

Wie bereits in unserem Newsletter vom 22.09.2022 berichtet, sind Arbeitgeber*innen laut dem Beschluss des Arbeitsgerichts (Az 1 ABR 22/21) vom 13.09.2022 verpflichtet, die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter*innen zu erfassen...mehr dazu im Mitgliederbereich

 


Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur Arbeitszeiterfassung

Nach einer Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (1ABR 22/21) vom 13.09.2022 sind Arbeitgeber verpflichtet, die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter*innen zu erfassen...mehr dazu im Mitgliederbereich


Arbeitsbedingungsrichtlinie - Arbeitsverträge: Umsetzung der Arbeitsbedingungen

Das Gesetz soll zum 1. August 2022 in Kraft treten...mehr dazu im Mitgliederbereich


Änderung der Regelung zur Nachschulung HP-Physio in Niedersachsen

Nach Mitteilung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung ist ab dem 01.07.2022 die Durchführung der Nachschulung (nach der Ziffer 7.2.4 der Richtlinie zur Durchführung des Verfahrens zur Erteilung einer Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz - Sektorale Heilpraktiker*innen für Physiotherapie) nur noch als Präsenzveranstaltung zulässig. Aufgrund der pandemischen Lage war die Durchführung der Nachschulung mit Ausnahme des Abschlusstests bisher auch als Online-Unterricht zulässig.


Elektronischer Heilberufeausweis (eHBA) mittlerweile in allen Bundesländern möglich

...mehr dazu im Mitgliederbereich


 Werbung mit Osteopathie ist abmahnbar

...mehr dazu im Mitgliederbereich


Entschädigungen bei Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder Betreuungserfordernis

Sie können eine Entschädigung erhalten, wenn Sie einen Verdienstausfall infolge von Quarantäne oder eines Tätigkeitsverbots haben...mehr dazu im Mitgliederbereich


Hilfreiche Links und Informationen rund um die neuen Regelungen

...mehr dazu im Mitgliederbereich!


Mechanische Gefährdungen an elektrisch höhenverstellbaren Therapieliegen - Empfehlung vom 23.09.2019

Die Verwendung mängelbehafteter Medizinprodukte ist nach § 14 (2) MPG verboten. Ein Verstoß gegen diese Verpflichtung ist gemäß § 40 Abs. 1 Nr. 4 MPG strafbewehrt, sowie auch der Versuch. Mehr dazu im Mitgliederbereich...


Beihilfefähigkeit

Viele Patienten sind privat versichert und möchten natürlich die Rechnung des Physio-HP bei Ihrer Krankenkasse einreichen und erstattet bekommen. Damit eine Erstattung auch erfolgen kann, und Sie hinterher keine unzufriedenen PatientInnen haben, empfehlen wir folgendes zu beachten...mehr hierzu erfahren Sie im Mitgliederbereich


Anmeldepflicht Berufsgenossenschaft

Wir haben die Nachricht eines Mitgliedes erhalten, dass ihm aufgrund der zugeteilten Erlaubnis als HeilpraktikerIn für Physiotherapie die Pflichtversicherung von der Berufsgenossenschaft gekündigt wurde. Begründung: Nach § 4 Abs. 3 SGB VII sind Heilpraktiker versicherungsfrei. Dies hat unter mehreren Mitgliedern für große Verwirrung gesorgt, daher haben wir uns direkt an die BG gewandt und können Ihnen folgendes mitteilen...mehr hierzu erfahren Sie im Mitgliederbereich


 

 

 

X